Back on track ??

Schon fast ein ganzes Jahr ist es her dass ich was von mir hab hören lassen. Shame on me ? Das zeugt von zu wenig Zeit für meinen lieben Blog. Das ändert sich jetzt ☝? In meiner Zieleliste habe ich soeben notiert, dass ich mir vornehme, euch einmal im Monat einen neuen Blogpost zu hinterlassen. Für mich eine Herausforderung auf die ich mich freue ?

In dem letzten Jahr ist viel passiert. Ich habe meine Ausbildung in der Journalistenschule in Hamburg beim Bauer Verlag begonnen und fühle mich nun sehr wohl dort. Meine beste Freundin und ich sind zusammen ins wunderschöne Eimsbüttel gezogen und haben für unser drittes Zimmer eine wunderbare Mitbewohnerin gefunden. Betty, Biene und ich sind die wohl beste Mädels WG die man sich so vorstellen kann. Nicht umsonst kannten uns alle Nachbarn schon nach unseren ersten Minuten auf dem Hinterhof. Mehr brauch ich dazu nicht zu sagen ?

Die Redaktion in der ich derzeit tätig bin/war ist ebenfalls echt toll. Ich durfte bis jetzt sehr viel lernen und mich vor allem selbst mit einbringen, gefällt mir sehr gut! Bis jetzt standen so einige Umfragen, Shootings, und diverse Pressetermine an. Die letzten Ereignisse waren die Organisation eines Cover -Shootings mit einer tollen und bekannten Fotografin, unseren Leserinnen die sich als Titel Models beworben haben und allem drum und dran. Zudem durfte ich mal wieder selbst vor der Kamera stehen. Love it! Für einen Test von Kopfhörern wie Beats und Co. wurde ich geshootet und tanzte wie verrückt zu meiner Lieblingsmusik vor der Linse hin und her ? Bilder im Anschluss ? Ein echt tolles Erlebnis hatte ich auch Ende Januar. Kälte, Schnee, Wind, alles Bedingungen unter denen Obdachlose jeden Tag im Winter leiden. Wir von der Tina/Laura (…) haben bei uns in der Redaktion Schlafsäcke, Jacken, Handschuhe, Mützen, Pullis und sonstige Notwendigkeiten gesammelt. Nachdem ich sie in Tüten verpackt hatte, sind wir mit frisch gekochtem Kaffee und 250 gespendeten Brötchen los, und haben in gesamt Hamburg die Sachen an Bedürftige verteilt. Das war vielleicht toll! Soviel Dankbarkeit ist man aus dem Alltag ja leider nicht wirklich gewohnt. Die lieben haben sich gefreut wie sonst was. Mein Fazit – sowas zeigt mir jedes mal wie gut es mir doch geht. Sich öfter für das zu bedanken was einem so zur Verfügung steht geht so einfach und tut echt gut. Alles in allem bin ich sehr dankbar über die Möglichkeiten die ich in meiner Redaktion habe. Alles aufzuzählen würde sich zu sehr hinziehen, deswegen bin ich jetzt erstmal auf meine absoluten Highlights fokussiert eingegangen.

Was die erwähnte Zieleliste angeht, ich befasse mich seit jetzt schon gut mehr als einem Jahr mit Persönlichkeitsentwicklung. Wen sowas interessiert, schaut euch gerne die Seite meines „Mentors“ Tobias Beck an ? Tolle Leute durfte ich durch ihn kennen und lieben lernen und kam so auch auf Umwegen zum Empfehlungsmarketing bzw Networkmarketing. Seitdem besteht mein Tagesablauf aus so genialen neuen Routinen  und täglicher zusätzlicher Grundversorgung durch Vitamine und allem möglichen was man so heutzutage leider nicht mehr in der normalen gesunden Ernährung  bekommt ?. Ok, genug darüber gequatscht. Mir liegt meine Gesundheit nur sehr am Herzen derzeit, deswegen versuche ich momentan alles erdenklich mögliche, sie irgendwie wieder durch den, um es in den Worten eines guten Freundes von mir zu sagen, „Reset Knopf“, auf den Anfangsstand zurückzusetzen, bevor ich ich mir mit angeblich gesunder Ernährung, mein Immunsystem leider zerstört habe. Die letzten vier Wochen war ich Zuhause in der Heimat und habe versucht mich vom Pfeifferschen Drüsenfieber zu erholen. Dank meiner Vitaminkur sind meine Werte so dermaßen schnell wieder gesunken, dass sogar mein Arzt erstaunt war ? Ärzte halt ?? Seit zwei Wochen bin ich wieder hier und bin richtig durchgestartet! Soviel Energie hatte ich vorher noch nie. Echt fabelhaft!! Was man auch so am Tag schaffen kann, geil ?

Die Wochen Zuhause haben mir und meiner geliebten Familie sehr gut getan ❤️ Danke für alles ihr lieben!!

Jetzt sitze ich gerade daheim und packe meine Sachen aus meinem Büro Tischchen aus. Heute hatten wir Journalistenschüler unseren vorerst letzten Tag in unserer Stammredaktion ? Im Oktober kommen wir allerdings wieder – trotzdem, Abschiede mag ich nicht gerne.. Ab Montag geht der Schulwahnsinn wieder los und es treffen sich alle Schüler aus ganz Deutschland wieder hier in Hamburg. Von dem was wir so erleben weiß ich schon so einiges, werde es aber für meinen nächsten Blogpost aufbewahren ?? In dem halben Jahr werde ich wieder so einiges berichten können, freut euch draaaaauf ?

Am Ende habe ich mal wieder ein paar durcheinander gewürfelte Bilder des guten letzten Jahres. Manche aus meiner alten Heimat, manche aus Hamburg und wieder andere aus gefühlt ganz Deutschland. ?

 

Cheers und ein schönes sonniges ☀️ Wochenende! ??